6 Ideen wie deine Virtuellen Assistenten Social Media managen

6 Ideen wie deine Virtuellen Assistenten Social Media managen

Soziale Netzwerke sind ein super Marketingkanal. Dies ist sicherlich keine Neuigkeit mehr für dich!

Soziale Netzwerke sind auch wahre Zeitfresser. Auch dies ist sicherlich keine Neuigkeit mehr für dich!

Virtuelle Assistenten können dich bei deiner Arbeit unterstützen und dir Tätigkeiten abnehmen. Da ich dies schon mehrfach geschrieben habe, ist auch das nichts Neues!

Aber hast du dir auch schon überlegt welche Tätigkeiten des Social Media Management du auslagern möchtest? Ich habe mir 6 Ideen wie deine Virtuellen Assistenten Social Media managen überlegt.

 

1.) Suchen & planen von Content

Social Media lebt von Inhalten. Keine Frage!

Damit du in sozialen Netzwerken erfolgreich sein kannst, musst du also immer präsent sein. Und regelmäßig neuen Content posten.

Die Suche nach Links, Zitaten, Umfragen oder was auch immer du teilen möchtest ist jedoch sehr zeitraubend.

Außerdem besteht immer die Gefahr, dass du in den weiten des Netz abdriftest und dein Arbeit liegen bleibt. Dann hilft dir auch irgendwann der beste Content nichts mehr.

Die Suche nach Inhalten kannst du an einen Virtuellen Assistenten abgeben. Dieser soll die gefunden Inhalte in einer Liste vermerken, die du dann nur noch freigeben oder ablehnen musst.

Danach kann dein VA die Inhalte zur Veröffentlichung planen.

 

2.) Aktualisierung deiner Profile

Die Betreiber der sozialen Netzwerke selbst schlafen auch nicht. Mehr oder weniger häufig werden Anpassungen an Layout und Design der Profilansichten durchgeführt.

Meistens passt danach dein Profildesign nicht mehr korrekt. Logisch, dass dies umgehend angepasst werden muss. Ein verschobenes oder inkorrektes Social Media Profil wirk sehr unprofessionell.

Sobald du von Änderungen erfährst, lass sofort deine Profile anpassen. Oder noch besser ist, wenn du von deinem VA über anstehende Änderungen informiert wirst und dies gleich angepasst wird.

Ebenso sollten deine Daten in den sozialen Netzwerken immer aktuell sein.

 

3.) Analyse & Monitoring

Kannst du dir vorstellen, warum große Marken viel Geld in die Verwaltung und Überprüfung von Social Media stecken?

Ganz einfach. Ein böser Tweet eines verärgerten Kunden kann ein Shitstorm auslösen!

Aus diesem Grund solltest du die sozialen Netzwerke monitoren lassen. Das Monitoring sollte deinen Produkt-/Firmen-/Markennamen enthalten. So kannst du im Notfall schnell reagieren und die Situation vielleicht entschärfen.

Dein Virtueller Assistent sollte außerdem die Aktivitäten deiner Follower monitoren. Anhand dieser Daten können Analysen und Reportings erstellt werden. Du kannst dann z.B. besser bewerten, welches Netzwerk besser funktioniert und wo mehr Arbeit nötig ist.

Außerdem brauchst du diese Daten für die Entwicklung einer Strategie.

 

4.) Strategieentwicklung

Es kommt nicht nur auf die Veröffentlichung von Inhalten an. Auch die richtige Planung des Zeitpunktes und der Art des Content spielt eine sehr große Rolle.

Lass dich anhand der Konto-Analyse beraten. Danach kannst du von deinem Virtuellen Assistenten noch einen Social Media Wochenplan erstellen lassen.

Darin sollte stehen, wann welcher Inhalt wo veröffentlicht wird.

Natürlich sollte dies ein laufender Prozess sein. Hier muss immer viel getestet werden und die Strategie ständig an die neuen Begebenheiten angepasst werden.

 

5.) Vergrößern und verwalten deiner Netzwerke

Lass deinen Virtuellen Assistenten nach neuen Kontakten in den sozialen Netzwerken suchen. Gib bestimmte Kriterien vor und die Suche beginnt.

Genau so, wie dein VA neuen Kontakten folgt oder deren Seiten liked, sollte auch die Qualität deiner Kontakte geprüft werden. Wer nicht mehr aktiv ist, thematisch nicht mehr passt oder mittlerweile spamt, sollte entfolgt werden.

Dies hält dein Aktivitätenstream sauber und übersichtlich. Außerdem wirkt es nach außen besser, wenn du eher wenigen aber hochwertigen Publishern folgst.

 

6.) Verwaltung deiner Ads

Falls du bezahlte Anzeigen in Social Networks schaltest oder dies vorhast. Plane dies gut anhand deiner Analyse.

Erstelle auch hier Kriterien und lasse darauf basierend die Ads von deinem Virtuellen Assistenten erstellen und konfigurieren.

Auch sollte der VA diese regelmäßig prüfen und anpassen!

Mit A/B-Tests der Formate, Bilder und Texte lassen sich hier die Ergebnisse optimieren und du musst nur die nötigen Entscheidungen treffen wie es weiter geht.

Meine Fragen an dich:

Habe ich wichtige Dinge beim Social Media Management vergessen? Lässt du solche Tätigkeiten von Virtuellen Assistenten erledigen oder nicht? Warum machst du dies so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.