Diese Tools muss jeder smarte Entrepreneur kennen (Teil 1)

Diese Tools muss jeder smarte Entrepreneur kennen (Teil 1)

Im Internet gibt es eine Unzahl an Tools, Software und Cloud-Lösungen. Jeder Anbieter beansprucht natürlich für sich, der Beste zu sein.

Mit der Suche und dem Test passender Tools kannst du unendlich viel wertvoller Zeit verschwenden.

Jedoch musst du das nicht! Reicht ja wenn ich da schon hinter mir habe 🙂 …

Ich habe heute für dich eine Übersicht erstellt, welche Tools jeder smarte Entrepreneur kennen muss

 

Tools für deine Finanzen & kaufmännischen Angelegenheiten

 

StarMoney Web

Die bekannte Banking Software ‚StarMoney‘ gibt es seit einiger Zeit auch als Web-Version. In diesem Portal kannst du zentral eine Vielzahl verschiedener Konten unterschiedlicher Banken verwalten. Selbstverständlich ist die Lösung ‚SEPA ready‘ und bietet TÜV geprüfte Sicherheit.

Zum Einstieg und Test gibt es eine kostenlose Variante, bei der jedoch z.B. keine Überweisungen möglich sind. Die Vollversion kostet im Abo monatlich 1,49€ und ist damit wirklich bezahlbar.

Absolute Empfehlung von mir für StarMoney Web. Ich selbst habe dieses Tool bis vor kurzem verwendet (die Abkehr liegt daran, dass meine neue Bank keinen Zugriff von Drittsoftware gestattet).

 

Lexware lexoffice

Wenn du schon länger selbständig bist, kennst du sicherlich Lexware und die verschiedenen Lösungen. Auch eine Version in der Cloud gibt es hier mittlerweile im Angebot.

Die ‚lexoffice‘ genannte Variante ist preislich mit 4,90€ bzw 9,90€ im Monat auch noch im akzeptablen Bereich.

Der wichtigste Unterschied zwischen beiden Versionen ist die Möglichkeit der Umsatzsteuervoranmeldung.

Die Software an sich ist gut durchdacht. Es muss jedoch dazu gesagt werden, dass alles in Lexware eigener Logik aufgebaut ist. Wie bei den offline Produkten auch, kommt man damit zurecht oder nicht. Dies muss jeder für sich selbst testen.

Ich bin z.B. einer der Menschen, die mit Lexware nicht zurecht kommen. Deswegen habe ich mich nach einem ausgiebigen Test gegen dieses Tool entschieden.

 

billomat

Eine der bekanntesten und erfolgreichsten Lösungen auf dem deutschen Markt.

Mit billomat kannst du Angebote erstellen und Rechnungen schreiben. Eine Artikelverwaltung ist ebenso mit dabei.

Eines der Highlights, warum es für Internetunternehmer sehr interessant ist, die Abo-Rechnung Funktion. Dabei erstellst du einmalig eine Rechnung und gibst an, in welchem Rythmus diese automatisch erstellt werden soll. Super Möglichkeit um dein Business weiter zu automatisieren.

Im Anschluss daran kannst du alle erstellen Dokumente per Mail versenden oder selbst drucken oder für einen geringen Aufpreis drucken und versenden lassen.

Auf Grund all dieser Punkte, der wirklich einfachen Bedienbarkeit und der fairen Preisgestaltung ist billomat schon seit einiger Zeit das Tool meiner Wahl.

 

Tools für deine Organisation & Dateiablage

 

Evernote

Der absolute Klassiker zur Organisation und Notizen- und Informationssammlung & -verwaltung ist Evernote. Ich nutze dieses geniale Tool für sehr viele verschiedene Aufgaben.

In Evernote z.B. organisiere und sammle ich interessante Dinge, die mir beim surfen begegnen. Oder ich sammle erhaltene Visitenkarten, archiviere Verträge und Dokumente oder habe darin meine Knowledgebase aufgebaut.

Außerdem nutze ich Evernote als Redaktionstool für meine Blogs in dem ich meine Recherchen sammle und Artikel schreibe.

Da es eine App für alle gängigen Plattformen gibt, habe ich all meine Informationen immer synchron dabei.

Die Basis Version von Evernote ist kostenlos und dürfte für viele ausreichen. Wer mehr Trafficvolumen benötigt, Notizen offline verwenden möchte oder den Zugang per PIN sichern möchte, muss zur Premium Variante für 5€ pro Monat greifen.

 

Wuala

Der Online-Dienst Wuala ist deine Festplatte im Internet. Vom Prinzip ist Wuala identisch mit Dropbox.Du installierst die Software und legst dann Dateien in das entsprechende Laufwerk. Dieses wird automatisch online synchronisiert.

Der Grund, warum ich mich für Wuala entschieden habe ist, dass ich hier die Verzeichnisstruktur frei bestimmen kann. Ich bin nicht angewiesen, den Ordner zu verwenden den das Tool vorgibt.

Und natürlich weil Wuala die Daten verschlüsselt überträgt und ablegt. Nicht, dass ich speziell danach gesucht habe, aber ein schönes Feature.

In der Free-Variante erhältst du 1 GB Speicherplatz. Ab 0,99€ monatlich gibt es 5 GB.

 

In Teil 2 dieses Artikels zeige ich dir einig tolle Tools aus den Bereichen E-Mail Marketing, Business Analytics, Social Media und Projektmanagement. Also bleib dabei und sieh dir an, was ich dir empfehle…

Und jetzt du:

Welche dieser Tools nutzt du auch? Hast du damit positive oder negative Erfahrungen gemacht und verwendest andere Tools, die du vorstellen möchtest?

2 Kommentare, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.