6 Ideen wie du mit Virtuellen Assistenten E-Mail Marketing betreibst

6 Ideen wie du mit Virtuellen Assistenten E-Mail Marketing betreibst

Du musst E-Mail Marketing betreiben! Du brauchst eine gute E-Mail Liste!

Über diese beiden Punkte müssen wir hoffentlich nicht mehr diskutieren… Doch auch E-Mail Marketing verschlingt viel Zeit.

Ich habe dir in dieser Serie bisher gezeigt, wie dich Virtuelle Assistenten bei der Contentproduktion, Blogverwaltung, Blogmarketing und Social Media unterstützen können. In diesem letzten Teil, gehe ich auf das E-Mail Marekting ein. Denn auch hierbei kannst du Unterstützung bekommen.

Hier sind 6 Ideen…

1.) Mailings verfassen

Die erste Tätigkeit an die du wahrscheinlich denkst. Jedoch auch die Heikelste! Bitte denke immer daran, dass deine Leser dich haben wollen. Sie wollen deine Worte hören!. Von dir geschrieben!

Den Inhalt deiner Mailings musst du also selbst schreiben. Die perfekte Ausformulierung oder Begrüßung und sonstige Floskeln etc. kann dann dein VA ergänzen. Danach wird alles bei deinem E-Mail Marketing Provider zu einer Mail zusammengefasst und von deinem Virtuellen Assistenten geplant/versendet.

2.) Autoresponder einrichten

Erfolgreiches E-Mail Marketing beinhaltet meist automatisch versendete Mails. So genannte Autoresponder.

Du kannst z.B. Mails nach bestimmter Zeit nach der Anmeldung versenden und noch einmal danken. Oder nach Informationen fragen um neue Leser besser kennen zu lernen. Oder einen kleinen mehrteiligen E-Mail Kurs automatisch versenden.

Du siehst, Autoresponder sind ein mächtiges Werkzeug und wirklich gold wert. Die Einrichtung und Verwaltung jedoch kann sehr umfangreich sein.

Dein VA kann dies übernehmen und eventuell noch gute Erfahrungen dabei einbringen.

3.) Anlegen neuer Listen

Früher oder später wirst du verschiedene Listen benötigen.

Eine Liste für Artikelupdates deines Blog. Eine für deine zweite Website. Eine für deinen Branchennewsletter. Eine für die Abonnenten, die auch dein E-Mail Kurs bekommen. Eine für…

Ich glaube das reicht an Beispielen.

Auch das Anlegen neuer Listen kostet einiges Zeit, wenn du es richtig machen willst. Anlegen der Liste, eventuell aufteilen bestehender Subscriber etc.

4.) Konfiguration der Listen

Mit dem Anlegen der Liste ist es meist nicht getan. Im Normalfall muss jede einzige Liste noch eingerichtet und konfiguriert werden.

Hierbei kann einiges schieflaufen. Nicht nur, dass dann etwas unschön ist, sondern du kannst auch rechtliche Probleme bekommen.

Achte hier bitte darauf, dass du einen Virtuellen Assistenten einsetzt, der sich damit auskennt.

Sowohl technisch als auch rechtlich!

Ebenso ist es von Vorteil, wenn der VA deinen E-Mail Marketing Provider schon kennt und die Plattform nicht neu für ihn ist. Natürlich schafft das jeder nach Einarbeitung, jedoch arbeitet der VA in einer gewohnten Umgebung vermutlich besser.

5.) OptIn Forms erstellen

Das beste E-Mail Marketing System bringt dir nichts, wenn sich niemand einträgt. Oder eintragen kann. Damit du E-Mail Adressen bekommst, müssen deine Besucher sich irgendwo eintragen können.

Dazu brauchst du OptIn Formulare. Wenn du nicht richtig viel Ahnung von Online-Marketing, Design etc. hast, mach es nicht selbst.

Die reine Erstellung der OptIn Formulare ist relativ einfach. Wenn du jedoch nicht auf einige Dinge achtest, wird die Forms keiner bemerken und/oder sich keiner eintragen.

Lass dies von jemandem machen, der sich damit auskennt!

6.) LandingPage erstellen

Das Gleiche wie für OptIn Formulare gilt für LandingPages. Im Prinzip ist eine LandingPage nichts anderes.

Der einzige Zweck einer LandingPage ist der Verkaufsabschluss. Oder der Erhalt einer E-Mail Adresse. Was auch immer du genau erreichen willst.

Die LandingPage ist jedoch auch die schwierigste Stelle. Hier muss alles passen. Diese muss einfach perfekt sein.

Nichts soll den Besucher ablenken. Alles nötige muss weg. Nur die nötigen Informationen. Und der Besucher muss zur Eingabe seiner E-Mail Adresse geführt werden (ja ich weiß, dies ist dann auch wieder ein OptIn Form). Du merkst die Zusammenhänge?

Auf jeden Fall solltest du dies einen Profi machen lassen. Lasse dir am Besten vorher Arbeitsproben zeigen!

Meine Fragen an dich:

Setzt du Virtuelle Assistenten für dein E-Mail Marketing ein? Oder lagerst du dabei nichts aus? Wie ist deine Meinung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.