Wie du einen Twitter Chat für dein Personal Branding nutzen kannst

Wie du einen Twitter Chat für dein Personal Branding nutzen kannst

Hast du dich jemals gefragt, warum manche Marken auf Twitter erfolgreich sind und andere nicht? Der eine Entrepreneur holt viel Traffic für seine Website oder Blog von Twitter ab und verkauft praktisch mit Twitter. Der Andere kann über dieses Medium nichts einfahren.

Eine tolle Möglichkeit dein Personal Branding zu stärken sind Twitter Chats. Was Twitter Chats sind und wie diese funktionieren dürfte jedem bekannt sein. Jedoch wissen wahrscheinlich die Meisten nicht diese zum Markenaufbau zu nutzen. Ich zeige dir jetzt wie du einen Twitter Chat für dein Personal Branding nutzen kannst!

 

Warum du einen Twitter Chat nutzen solltest

Twitter Chats bieten im Allgemeinen viele Vorteile. Ein wichtiger Grund für dich ist, dass du ganz einfach mit deiner Zielgruppe kommunizieren kannst.  Und wenn du einen einfachen Weg hast, mit deiner Zielgruppe zu kommunizieren ist dies auch eine gute Möglichkeit deine persönliche Marke auf- und auszubauen.

Stell dir vor du hast einen Kommunikationskanal gefunden, in dem fast ausschließlich deine Zielgruppe zu finden ist. Deine verteilten Informationen kommen schnell genau dort an wo du diese haben möchtest.

Dazu ist die Nutzung kostenlos und denkbar einfach. Fast kein Streuverlust bei deinen Messages!

Diese Vorstellung ist nicht etwa zu schön um wahr zu sein. Das sind Twitter Chats und deren Möglichkeiten!

 

[color-box]Twitter für dein ‚Modern Business‘![Tweet „Nutze Twitter Chats um bei deiner Zielgruppe dein Personal Branding zu pushen!“][/color-box]

Beteilige dich an einem bestehenden Twitter Chat

Wenn du dich für die Nutzung von Twitter Chats entschieden hast, gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine davon ist, dich an einem bestehenden Chat zu beteiligen. Diese empfehle ich dir, wenn diese Thematik neu für dich ist. Hast du keinerlei Erfahrungen mit Twitter Chats solltest du zuerst bei einigen thematisch für dich relevanten teilnehmen.

Mach dich mit der Benutzung und den Gepflogenheiten vertraut.

Nach einigen Teilnahmen wird sich dein Verhalten und deine Rolle dabei verändern. Am Anfang wirst du fast ausschließlich retweeten und kommentieren.

Mit mehr Erfahrung wirst du aktiver Fragen stellen und beantworten und anderen helfen. Du wirst mehr deine eigenen Gedanken und dein Wissen einbringen. Auch hier solltest du anderen helfen wo du kannst. Dadurch förderst du deine Bekanntheit und natürlich auch dein Branding. Dies darf aber natürlich nicht erkennbar im Vordergrund stehen und das Hauptargument für jeden Beitrag sein. Du kannst auch einen Verweis auf deine Dienstleistungen oder dein Produkt einbringen wenn es passt. Aber eben auch nicht damit spammen. Denn Spam mag niemand und du und deine Marke haben schnell einen schlechten Ruf!

 

Starte deinen eigenen Twitter Chat

Logischerweise kannst du nicht nur an einem laufenden Chat teilnehmen, sondern auch deinen eigenen starten.

Der große Vorteil dabei ist, dass du genau das richtige Thema aussuchen kannst und den dafür besten Hashtag bestimmst. Außerdem formst du den Chat und dessen Kultur von Beginn an. Du bist in diesem Fall als Gründer des Twitter Chats für die Teilnehmer der Experte der Runde. Sie schauen auf dich und deine Arbeiten und Werte und dein Wissen.

Die ideale Voraussetzung um dein Personal Branding auszubauen! Mit Wissen und Hilfsbereitschaft! Nicht mit Spam!

Viele Unternehmen & Marken schaffen es durch einen gut eingesetzten Twitter Chat massenweise Traffic auf Ihre Blogs, Websites oder LandingPages zu bekommen. Und dabei noch die Bekanntheit zu steigern.

Selbstverständlich gibt es auch hierbei wieder Nachteile. Die ganze Arbeit der Verwaltung und Moderation liegt bei dir. Du wirst viel Zeit investieren müssen. Vor und während des Chats. Eventuell kannst du Arbeiten davon an Virtuelle Assistenten auslagern?

Außerdem musst du dafür sorgen, dass der Chat bekannt wird. Es nützt natürlich keinem etwas, wenn niemand davon gehört hat. Also musst du den Twitter Chat bekannt machen und zuerst einmal Menschen aus deiner Zielgruppe anlocken und zur Teilnahme bewegen (evtl. können Influencer helfen?). Ein gutes Thema, welches deine Zielgruppe beschäftigt und ein passender Hashtag sind hier die halbe Miete. Überlege den Hashtag gut, denn auch er trägt zu deinem Branding bei, wenn du immer den Selben verwendest.

Als letztes musst du dir noch Gedanken über die Uhrzeit deines Chat machen. Natürlich ist es nicht sinnvoll, deinen Twitter Chat in den frühen Abendstunden zu veranstalten, wenn hier deine Zielgruppe gar keine Zeit hat, vor dem Computer zu sitzen!

Auch hier wirst du bei deinen ersten eigenen Twitter Chats Fehler machen. Du wirst daraus lernen und mehr Routine bekommen. Mit der Zeit wirst du dann merken wie sich der Erfolg der Twitter Chats auf dein Business und deine Marke auswirkt.

 

Meine Fragen an dich:

Nutzt du schon Twitter Chats? Oder moderierst du schon deinen eigenen? Ist dies vielleicht gar keine Option für dich und dein Business? Teil in den Kommentaren deine Meinung und Erfahrungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.