5 Gründe warum du Virtuelle Assistenten aus dem Inland einsetzen solltest

5 Gründe warum du Virtuelle Assistenten aus dem Inland einsetzen solltest

Lass uns einen kleinen Versuch starten!

Was denkst du welche Länder sich am Besten für dein Outsourcing eignen? Wo sitzen die für dich besten Virtuellen Assistenten? Schreib bitte deinen Gedanken unten in die Kommentare!

Höchstwahrscheinlich denkst du bei Outsourcing an Niedrig-Lohn-Länder. Doch sind die VAs in der Ukraine oder Thailand oder Indien nicht immer die beste Wahl. Oft sind einheimische Virtuelle Mitarbeiter besser geeignet. Ich zeige dir 5 Gründe warum…

 

1.) Persönliche Anwesenheit/Meetings

Ja dieser Punkt widerspricht teilweise dem Grundgedanken eines VA.

Trotz allem kann es durchaus sein, dass du jemanden aus deinem Team bei einem wichtigen Meeting, einer Konferenz oder einem Business Event dabei haben musst. Und dann ist es bedeutend einfacher, wenn dein Teammitglied aus dem Inland kommt.

Denk an die schnellere und einfachere Anreise etc.

 

2.) Weniger Einarbeitung in spezielle Themen

Dieser Punkt ist relativ schwierig zu definieren. Du kannst hier nicht einfach von Spezialisten sprechen. Denn Spezialisten können sowohl besser aus dem Inland kommen als auch von sonstwo auf der Welt.

Nehmen wir an, du möchtest deine Buchhaltung und Steuerangelegenheiten auslagern. Dann ist ein Spezialist aus deinem Heimatland die eindeutig beste Wahl!

Ich würde in diesem Fall ein Buchhaltungsbüro o.ä. aus Deutschland einsetzen. Diese komplexe Tätigkeit, welche auch rechtliche Hintergründe hat wäre bei einem indischen Virtuellen Assistenten fehl am Platz.

Die Einarbeitung bis dieser die nötigen Hintergründe kennt wäre nicht tragbar.

 

3.) Bessere Kenntnisse der Region/Kultur

Manchmal ist es einfach erforderlich, dass du einen Assistenten hast, der sich in deiner Region auskennt.

Jemand aus der Gegend kann viel einfacher und besser z.B. Restaurants für ein Geschäftsessen buchen, Veranstaltungsorte suchen und lokale Lieferanten finden.

Ganz einfach aus dem Grund, weil die Person schon mal da war und nicht stundenlang googeln muss um hier etwas zu finden.

Virtuelle Assistenten aus dem Inland bieten auch den Vorteil, dass diese die Kultur im Land besser kennen und eher wissen worauf etwa bei einer Business-Veranstaltung zu achten ist. Was in Deutschland korrekt ist muss nicht zwangsweise auch im Heimatland deines ausländischen VAs so sein.

 

4.) Keine Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung ist beim Einsatz von vituellen Mitarbeitern ein riesiger Vorteil als auch Nachteil.
Tätigkeiten die ein einmaliges Briefing benötigen und dann fertig abgeliefert werden können überall auf der Welt erledigt werden. Egal in welcher Zeitzone. Die klassichen Beispiele sind hier Programmier- & Designaufgaben oder auch Marktstudien etc.

Wenn du jedoch einen persönlichen Assistenten benötigst, der dich durch deine täglichen Aufgaben begleitet macht es mehr Sinn in der gleichen Zeitzone zu sitzen. Vor allem bei klassischen Bürotätigkeiten.

 

5.) Weniger Verständigungsprobleme

Das größte Problem bei der Arbeit mit einem ausländischen Team ist die Verständigung. Egal wie gut du und dein VA die Sprache beherrscht in der ihr euch verständigt. Solange es nicht die Muttersprache von beiden ist.

Meist werden Arbeitsanweisungen und Aufträge nicht korrekt oder falsch verstanden. Dabei verschwendest du viel Zeit deine Anweisungen immer und immer wieder zu wiederholen bis das Ergebnis zu deiner Zufriedenheit besteht.

Es spielt auch keine Rolle, dass die meisten Probleme auf unklaren Anweisungen basieren. Jedes Land hat seine eigene Kultur und ein eigenes Verständnis. Da ist es nicht verwunderlich, dass ihr verschiedene Sachen versteht obwohl ihr die gleiche Sprache sprecht.

Virtuelle Assistenten aus dem Inland benötigen daher meist weniger Arbeitsanweisungen und du drehst weniger Runden bis du dein Ergebnis hast.

Jetzt bist du dran:

Aus welchen Ländern setzt du Virtuelle Assistenten ein? Nach welchen Kriterien machst du das? Oder ist es hauptsächlich der Preis?

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo Jens!

    Der Artikel über deine Meinung zu VPAs macht nachdenklich.

    Der Preis ist für mich als Selbständige und zweifache Mutter natürlich sehr wichtig.
    Mein Einkommen ist noch gering, aber als Mutter und Selbständige brauche ich Hilfe von Assistentinnen.

    Ich nutze eine deutsche und ausländische Virtuelle Persönliche Assistentin.

    Ich kann nur die Leistungen von diesen beiden Frauen vergleichen.
    Andere Leser haben eventuell andere Erfahrungen gemacht.

    Die Qualität und Engagement von beiden Assistentinnen unterscheidet sich nicht.

    Hinsichtlich Buchhaltung nutze ich die ausländische Assistentin.
    Sie lebte mehrere Jahre in Deutschland. Sie macht bereits die Buchhaltung für 2 deutsche UGs.

    Empfehlung:
    Jeder muss es selbst ausprobieren. Eine andere Wahl hat man auch kaum.
    Woher die eigene Assistentin kommt, ist für mich Nebensache.
    Für mich zählt:
    Für meine Selbständigkeit und privaten Aufgaben sind beide gleichwertig und zuverlässig!

    1. Hi Jutta,

      bitte entschuldige die späte Antwort. Ich war im Urlaub nur zu Notfällen online. Aber besser spät als nie…

      Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar und Meinung.
      Natürlich ist für jeden Selbständigen der Preis, zu dem er einkauft wichtig. Andernfalls stimmt etwas vom kaufmännischen Ansatz nicht :).
      Auch ich muss sehr darauf achten, zu welchem Preis ich meine Leistungen einkaufe!
      Freut mich, wenn du gute Erfahrungen mit ausländischen VPAs bei der Buchhaltung gemacht hast. Ich möchte das jedoch so nicht ausprobieren.

      Keinesfalls wollte ich auch die Leistungen ausländischer Virtueller Assistenten schlecht machen. Nur sollte jeder überlegen, wer für welche Tätigkeit besser geeignet ist.

      Und bei deiner Empfehlung stimme ich dir voll und ganz zu: Jeder muss ausprobieren was für ihn am Besten funktioniert!

      Beste Grüße
      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.