Die 6 besten Tipps um deine Kundenbeziehung zu verbessern

Die 6 besten Tipps um deine Kundenbeziehung zu verbessern

Warum kaufen Kunden bei manchen Unternehmen immer wieder? Bei anderen hingegen nur einmalig? Obwohl sie mit beiden zufrieden waren…

Das eine Unternehmen hat eine bessere Kundenbeziehung aufgebaut. Wenn die Beziehung zu deinen Kunden gut ist, kannst du diesen viel öfter ein neues Produkt verkaufen.

Also solltest du alles daran setzen diese Beziehung zu verbessern und zu optimieren. Nutze die 6 besten Tipps um deine Kundenbeziehung zu verbessern.

 

Tipp #1: Mache nicht blind das was die Anderen machen

Vielleicht kennst du die Situation aus der Vergangenheit. Du hast deinen besten Kumpel um einen Beziehungsrat gefragt. Er gibt dir einen Tipp, welcher bei ihm super funktioniert hat.

Bei dir klappts leider gar nicht. Geht sogar nach hinten los.

Deswegen solltest du nicht blind das tun was andere machen. Nur weil es da zum Erfolg führt, muss das bei dir nicht auch so sein.

Schau dir genau an, was andere Unternehmen tun um die Kundenbeziehung zu verbessern. Lerne von den Besten. Aber entwickle dann deine eigene Strategie die zu deinen Kunden passt.

Lerne von den Besten. Aber entwickle dann deine eigene Strategie die zu deinen Kunden passt. Klick um zu Tweeten

 

Tipp #2: Du musst unbedingt deine Kunden kennen

Bevor du deine Kundenbeziehung verbessern kannst, musst du alles über diese wissen. Nur so kannst du effektiv auf deren Bedürfnisse eingehen.

In einer Liebesbeziehung musst du deinen Partner auch ganz genau kennen, um auf ihn eingehen zu können und die Beziehung zu intensivieren.

Erstelle Umfragen und werte deine Analysen aus. Und nicht nur einmal sondern regelmäßig. Somit erkennst du die Entwicklung und kannst darauf reagieren.

 

Tipp #3: Die richtige Kommunikation führt zum Erfolg

Nachdem du deine Kunden jetzt richtig kennen gelernt hast und genau weist mit wem du es zu hast, kannst du richtig kommunizieren.

Du weist jetzt über die emotionalen Hebel deiner Kunden bescheid. Also solltest du genau diese drücken. Schließlich basieren nur 20% der Kaufentscheidungen auf Logik. Dafür aber 80% auf Emotionen.

Nutze diese Emotionen.

Erzähle großartige Stories und rühre die Emotionen deiner Kunden.

 

Tipp #4: Das Aussehen ist nicht alles

Wenn du am Anfang einer Kundenbeziehung stehst oder die Kunden erst noch gewinnen musst, musst du ihre Aufmerksamkeit gewinnen. Hier zählt das Aussehen, das Design.

Im weiteren Verlauf, wenn du die Kundenbeziehung verbessern willst, kommt es nicht mehr auf die Optik an. Hier zählen jetzt die inneren Werte. Das was du alles über deine Kunden weist.

Denn damit baust du jetzt das Vertrauen weiter auf.

Wende also nicht zu viel Zeit dafür auf, alles perfekt zu stylen und zu designen. Der erste Eindruck muss stimmen, später reicht es wenn die CI passt. Das Design muss dann nicht mehr perfekt sein.

Verwende die Zeit lieber um noch mehr über deine Kunden zu erfahren.

 

Tipp #5: Lerne aus deinen Fehlern

Wenn du deine Angebetene das erste Mal zum Essen ausführst, hast du vielleicht zur Überraschung einen Tisch beim Griechen reserviert. Dumm nur, wenn deine Dame dann gar kein griechisches Essen mag.

Schlecht gelaufen. Aber normalerweise nicht gleich das Ende!

Wichtig ist nur, dass du aus deinem Fehler lernst und das nächste Mal nicht wieder im gleichen Restaurant reservierst…

Genauso ist es mit deinen Kundenbeziehungen. Nicht alles führt zum Erfolg. Und nicht alle Reaktionen sind so wie du es dir vorstellst oder planst.

Hauptsache du ziehst daraus deine Lehren und lernst daraus, was du anders machen kannst oder musst!

 

Tipp #6: Es ist nie gut genug – mach immer weiter

Soll heißen: Ruh dich nicht auf deinen Lorbeeren aus!

Sicherlich kennst du den Spruch. Alt genug ist er schließlich.

Wenn du eine super Kundenbeziehung aufgebaut hast, darfst du dich aber keinesfalls ausruhen.

Bleib am Ball! Zeige deinen Kunden immer und immer wieder wie wichtig sie dir sind!

Gehe auf sie ein. Wiederhole die ganzen Schritte immer wieder und lerne immer mehr über deine Kunden. Und verbessere die Kundenbeziehung immer weiter!

Das garantiert dir langfristige gute Kundenbeziehungen und Erfolg.

Jetzt bist du dran:

Was tust du um deine Kundenbeziehung zu verbessern? Oder hast du hier negative Erfahrungen gemacht? Bist du der Meinung, dass es auch ohne geht?

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Sehr gute Empfehlungen, die sich wirklich jedes Unternehmen zu Herzen nehmen sollte. Die dauerhafte Kommunikation mit Kunden und besonders die richtige Art der Kommunikation halte ich auch für sehr sinnvoll. Zu Kunden, die merken, dass man präsent ist, sich für sie interessiert etc, kann man so sicherlich eine bessere Bindung aufbauen, die auch von Dauer ist. Deshalb finde ich auch Punkt 6 sehr hilfreich, denn er zeigt, dass man für eine gute Kundenbeziehung eben auch beständig sein muss und nicht aus dem Bewusstsein der Kunden verschwinden darf.

Schreibe einen Kommentar zu Jens Hetke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.