Was ist ein Entrepreneur?

Was ist ein Entrepreneur?

Kurz gesagt: Ein Entrepreneur ist ein Unternehmer. Aber: Ein Unternehmer ist nicht zwingend ein Entrepreneur. Etwas verwirrt? Ich versuche etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Dazu zuerst ein kleiner Ausflug in die Sprachkunde. Woher stammt dieser Begriff? Der Begriff Entrepreneur stammt auch aus dem Französischen. Wie schon im Artikel ‚Was ist ein Solopreneur?‚ beschrieben setzt sich dieses Wort aus den beiden französischen Wörtern ‚entre‘ und ‚prendre‘ zusammen. Dies bedeutet dann so viel wie ‚unternehmen‘. Und jemand der etwas (geschäftliches) unternimmt ist ein Unternehmer. Somit sind wir wieder beim einleitenden Satz :).

 

Warum ist nicht jeder Unternehmer ein Entrepreneur?

Um diese Frage zu beantworten muss zuerst geklärt werden, was den Unterschied zwischen diesen beiden ausmacht. Ein Unternehmer ist prinzipiell jeder, der ein Unternehmen ‚besitzt‘, führt und/oder gründet. Das kann sowohl der Besitzer des Feinkostladens um die Ecke, der selbständige Handwerker mit fünf Mitarbeitern im nächsten Ort als auch der angestellte Geschäftsführer des mittelständischen Maschinenbauers in deiner Stadt sein. Jeder von diesen kann nun auch ein Entrepreneur sein. Das Wort Entrepreneur beschreibt jedoch viel mehr als nur die reine Übersetzung. Es beschreibt viel mehr einen ganz speziellen Typ Mensch. Einen speziellen Charakter.

Entrepreneure sind die brillianten Köpfe im Wirtschaftsleben. Sie denken anders und handeln anders. Sie sind bereit sehr hohe Risiken auf sich zu nehmen und viel Verantwortung zu tragen. Überzeugung für ihr Handeln und ihre Vision treibt sie an. Entrepreneurship bezeichnet aber auch ein gewissen Lebensgefühl. Das Durchbrechen und neu Ordnen von festgefahrenen wirtschaftlichen Strukturen um Innovationen zu erschaffen ist nur ein Beispiel. Die Fähigkeit abstrakt und kreativ Innovationen zu finden ist eine Lebenseinstellung und eine wunderbare Fähigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.