Diese Tools muss jeder smarte Entrepreneur kennen (Teil 2)

Diese Tools muss jeder smarte Entrepreneur kennen (Teil 2)

Letzte Woche habe ich dir im ersten Teil dieses Artikel schon einige Tools gezeigt.

Dabei waren Tools für die Bereiche ‚Finanzen & kaufmännischen Angelegenheiten‘ und ‚Organisation & Dateiablage‘.

Jedoch waren das selbstverständlich noch nicht alle Tools, die ich dir versprochen habe vorzustellen. Heute gehe ich in die Richtung Marketing und (Projekt-)Management.

 

Tools für dein E-Mail Marketing

 

Cleverreach

Wenn du einen E-Mail Marketing Anbieter in deutscher Sprache suchst, kommst du an Cleverreach nicht vorbei. Es gibt zwar noch wenige Andere. Cleverreach ist jedoch der bekannteste.

Vor kurzem wurde auch eine neue Version gelaunched. Die Oberfläche ist nach etwas Einarbeitung einfach zu bedienen und gut zu verstehen.

Auch die Preisgestaltung ist absolut fair. Ein kostenloser Tarif bis 2000 Mails im Monat ist für kleine Listen auch verfügbar. Jedoch mit eingeschränkter Funktionalität.

 

Mailchimp

Meiner Meinung nach der absolut beste Anbieter für E-Mail Marketing Lösungen auf dem Markt ist Mailchimp. Das nette Äffchen…

Der einzige eventuelle Nachteil ist vielleicht, dass alles nur auf englisch verfügbar ist. Mich stört das nicht. Kommst du auch damit zurecht?

Die Bentzeroberfläche ist ziemlich minimalistisch. Und sehr einfach und selbsterklärend zu bedienen.

Aus diesem Grund bin ich vor einigen Wochen von Cleverreach zu Mailchimp gewechselt. Der Import einer bestehenden Liste und der Wechsel zu Mailchimp funktioniert wirklich problemlos.

Wie bei Cleverreach gibt es einen kostenlosen Tarif. Leider fehlt dabei die sehr wichtige Auto-Responder Funktion. Bei den kostenpflichtigen Tarifen kannst du auch PrePaid Tarife wählen.

Zu guter Letzt gibt es eine Vielzahl an möglicher Schnittstellen zu z.B. sozialen Netzwerken, Analytics-Tools und CRM-Software.

 

Tools zu Social-Media Verwaltung

 

Hootsuite

Die Verwaltung deiner Social-Media Kanäle kann sehr aufwendig sein. Wenn du diese Tätigkeiten nicht an einen Virtuellen Assistenten auslagern möchtest, solltest du diese zumindest automatisieren.

Hier kommt Hootsuite ins Spiel.

In Hootsuite kannst du eine Vielzahl sozialer Netzwerke einrichten und deine Veröffentlichungen darüber im Voraus planen.  Automatisch werden dann deine Social-Posts in den einzelnen Netzwerken veröffentlicht.

Auch hier gibt es einen kostenlosen Einsteigertarif. Dieser ist für die meisten völlig ausreichend.

Ich nutze Hootsuite ziemlich intensiv und komme noch mit dem Free-Tarif aus.

 

Tools zur KPI Analyse

 

sumall

Zur Analyse und Überwachung der Key-Performance-Indikatoren bietet sumall zwei große Vorteile. Die große Funktionalität und die Kosten.

Sumall ist komplett kostenlos!

Das Projekt ist zwar offiziell noch in der Beta-Phase und daher kostenlos. Jedoch ist die Funktionalität sehr umfangreich und ausgereift.

Ich verwende diese Plattform schon einige Zeit und bin absolut zufrieden. Probiere es einfach aus, ob es was für dich ist. Schließlich kostet es (noch) nichts. Falls dir nicht klar ist, wozu du ein KPI-Dashboard benötigst, solltest du den bald erscheinenden Artikel darüber lesen.

 

Tools für dein Projektmanagement

 

Asana

Ich habe wirklich viele Tools zum Projektmanagement getestet.

Sehr viele.

Am meisten überzeugt hat mich Asana. ‚Teamwork without email‘ ist der Slogan der Software. Ich kann dir garantieren, dass du wirklich weniger E-Mails mit deinem Team schreibst.

Asana bietet eine aufgeräumte übersichtliche Oberfläche die wenig Einarbeitung benötigt. Um alle Funktionen kennenzulernen gibt es jedoch einige gut Hilfe-Videos und Support.

Durch die Möglichkeiten der Schnittstellen kannst du Asana mit weiteren Tools zu einer extrem umfangreichen Projektmanagement-Plattform erweitern. Beispiele dazu zeige ich dir demnächst.

Und jetzt du:

Welche dieser Tools nutzt du auch? Hast du damit positive oder negative Erfahrungen gemacht und verwendest du andere Tools, die du vorstellen möchtest?

Ein Kommentar, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.